Geschichte des Unternehmens | Chronologie > hier

Eine Firma mit viel Geschichte. Und noch mehr Zukunft.

1902 Paul Heinemann gründet in der Schießstättstraße in München die Firma „Paul Heinemann Elektrotechnische Werkstätte & Installationsbureau“.

1908 Die kleine Firma wird ins Handelsregister zu München eingetragen.

1938 Paul Heinemann jun. übernimmt die Firma und wird Alleininhaber.

1944 Paul Heinemann jun. wird Mitglied in der Elektroinnung München.

1946-47 Er erhält zunächst die „temporary permit“, dann die unbegrenzte Genehmigung zur Weiterführung des Betriebs.

1973 Nach dem Tod von Paul Heinemann jun. übernimmt dessen Sohn Claus Heinemann das Unternehmen. Der Betrieb zieht in die Oberföhringer Straße um.

1977-79 Eine GmbH wird gegründet und auf den heute noch geführten Namen „Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH“ umgeschrieben.

1985 Umzug in die Jahnstraße 2 in Unterföhring.

1992-93 Claus Heinemann und Robert Klug gründen die „Claus Heinemann Schwachstromtechnik GmbH“. Frühzeitig wird eine Nachfolgeregelung angestrebt und Robert Klug in die Geschäftsführung berufen. Claus Heinemann bleibt aktiv im Geschäft, tritt aber ein wenig kürzer.

1995 Verschmelzung der „Claus Heinemann Schwachstromtechnik“ mit der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH“.

2002 Nach 100 Jahren erfreut sich das Unternehmen immer noch bester Gesundheit, vieler treuer Kunden und Lieferanten sowie hoch motivierter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

2005 Claus Heinemann setzt sich zur Ruhe.

2006 Harald Zauner und Hans Roth erweitern die Geschäftsführung. heinemann hat jetzt 63 Mitarbeiter.

2008 Die Zahl der Mitarbeiter ist auf über 180 gewachsen.

2010 Stetiges, organisches Wachstum lässt heinemann Jahr für Jahr um 25 % wachsen.

2014 Umzug in die Siedlerstraße, in ein eigenes Gebäude.

2017 Wir feiern am 29. September unseren 115. Geburtstag.